| Home | Werbebanner | Astas-Photo | Cap-Capellen | Webcam-Cap | MeteoCap | Jako von Capellen | Labrador Retriever | Fans Wandern | Faszination | Banner-Promotion | Geburtstage | Home

21.11.2017 - 05:16      *** Cap/Capellen - Canton de Capellen/Luxembourg & Kanton von Capellen/Luxemburg ***

Unglaublich
Kurioses I >>

Kurioses II >>

Kurioses III >>

Kurioses IV >>

Kurioses V >>

Kurioses VI >>

Kurioses VII >>

Flash-Spiele
Autobahn >>

Ausbrecher >>

Büroparty >>

Connect >>

Fussball >>

Minigolf >>

Motorradrennen >>

Insel >>

 

 

Ein belgischer Postbote wurde insgesamt sechs Mal von bewaffneten Gangstern ausgeraubt. Und nach jedem Überfall stellte er bei seiner Dienststelle einen Antrag auf Versetzung in einen 'ruhigeren' Bezirk. Da ihm dieser jedoch jedes Mal verweigerte wurde, erhängte sich der frustrierte 54-jährige schließlich in seiner Wohnung. Er hinterließ vier Kinder.

 

 

Auf dem Friedhof von Slupca (Westpolen) wurde ein Mann begraben, nicht ungewöhnlich würde man sagen. Jedoch als einen Tag später nebenan am Grab, eine weitere Bestattung ausgeführt wurde klingelte es plötzlich aus dem Grab. Eine Frau viel vor Schreck in Ohnmacht, die anderen Trauergäste flohen voller Entsetzen. Als die Polizei dann kam, hatte das gespenstische aus dem Jenseits aufgehört. Was war passiert ,bei der Bestattung war der Mann mit seinem Mobiltelephon in der Tasche begraben worden und bei Ankunft der Polizei war Offenbar das Akku leer und es herrschte wieder Totenstille!

 

 

Als erfolgreicher Rechtsanwalt der renommierten 'Toronto Dominion Bank' war er es gewohnt, von Zeit zu Zeit mit den Kopf durch die Wand zu gehen. Doch als er mit den Kopf auch noch durch die Sicherheitsverglasung wollte, mußte er diesen Versuch mit seinem Leben bezahlen. Polizeiangaben zufolge wollte der 39jährige einer Gruppe Jurastudenten die Robustheit des Sicherheitsglases demonstrieren, indem er sich mit der Schulter gegen die Fenster warf. Doch die Verglasung zerbrach und der Jurist übte 24 Stockwerke lang den freien Fall, bis der Asphalt seinen Sturz abrupt bremste. Der Anwalt wurde von der Geschäftsleitung als einer der 'besten und hellsten Köpfe' des Unternehmens bezeichnet.

 

 

Ein ziemlich dummer Einbrecher stieg über eine Dachluke in ein Zeitschriftenlage ein. Dort schnappte er sich fünf Pornohefte und versuchte durch die Tür aus dem Lager zu kommen. Obwohl er einfach nur die Klinke hätte benutzen müssen, kletterte er wieder durch die Dachluke. Bei der Flucht fuhr er dann noch in eine Sackgasse.

 

 

Briefträger haben es immer eilig, ein belgischer Postbote jedoch ,ging trotz mehrfacher Temposünden straffrei aus. Zwar war der Mann mehrfach mit Tempo 80 erwischt worden, wo er nur 50 Kilometer pro Stunde hätte fahren dürfen. Doch vor Gericht bewies der Mann mit seinem Arbeitsplan in der Hand, daß er die Briefe bei erlaubter Geschwindigkeit nie und nimmer hätte austragen können. Das Urteil des Richters :"Es schreit zum Himmel, das die Politik einerseits Verkehrssicherheit als Priorität bezeichnet , aber andererseits, ihren Beschäftigten ein Arbeitsraster auferlegt, das die Einhaltung grundlegender Verkehrsregeln unmöglich macht".

 

 

Mieter und Eigentümer eines Münchener Einfamilienhauses fielen aus allen Wolken, als ihnen eine Wasserabrechnung von über 36.000 Euro zuging.Die fünf Bewohner laut Aufstellung sollten 13.300 Kubikmeter Wasser in einem Jahr verbraucht haben. Die Bewohner können diese Entnahme nun keinesfalls nachvollziehen, da auch nirgends ein Leck in Rohren entdeckt wurde und inzwischen ein normaler Verbrauch stattfindet. Es wurden für zulaufendes Wasser 16.000 ? und für Abwasser 20.000 ? verlangt. Die Stadtwerke haben indes die Ursache für einen fehlerhaften Zähler ausgeschlossen und beharren auf die Begleichung der hohen Rechnung. Die ermittelten Kubikmeter entsprechen eigentlich dem Verbrauch von 140 Haushalten.

 

 

Tschechien: Neues Verkehrsschild zeigt Straßenstrich an Im Grenzbereich zu Deutschland sollen in Bälde Verkehrsschilder aufgestellt werden, die auf einen Abschnitt der dort tätigen Strassendirnen hinweisen. Demnach wird ein Schild in Rautenform mit einem roten Lippenpaar auf weisem Grund aufgestellt. Wie der Bürgermeister des Ortes As nahe der deutschen Grenze meint,ist dieser Symbolhinweis darauf international logisch erkennbar. In Dubi ist seine Kollegin nun der Meinung, daß damit keine Reklame fürdieses Gewerbe gemacht werden darf.

 

 

Mit der Pixel-Idee als Werbefläche wurde ein Brite Dollar-Millionär Ein cleverer Student aus der südenglischen Grafschaft Wiltshire hat im letzten August Aufsehen mit seiner Homepage erregt, als er die Pixel darauf als einzelne Werbeflächen anbot.Pro Pixel hatte er damals einen Dollar verlangt. Es hat nicht lange gedauert, da waren 999.000 Werbeflächen verkauft und er damit beinahe Dollar-Millionaer. Die restlichen 1.000 Pixel liess er vor zwei Wochen bei eBay versteigern, bis gestern Abend die Auktionendete. Der Erfolg seiner Webseite "Million Dollar Homepage" wurde mit den letzten versteigerten
Pixel gekrönt, die ihm noch mal 160.000 US Dollar (133.000 Euro) einbrachten. Eigentlich hatte der Student anfangs nur sein teures Studium finanzieren wollen.

 

 

In den USA saß eine Frau zweieinhalb Jahre tot vor dem Fernseher. Die Frau war am 29. August 2003 im Alter von 61 Jahren gestorben. Seitdem saß sie vor dem Fernseher in der Obergeschosswohnung.Im unteren Wohnbereich lebten sogar noch amilienmitglieder.
Ein Verwandter alarmierte letzte Woche die Polizei, weil er die Frau seit zweieinhalb Jahrennicht mehr gesehen hatte. Die Ermittler fanden die verfaulte Leiche, die Todesursache steht noch nicht fest.Allerdings wird ein Fremdverschulden ausgeschlossen. Laut Polizeibericht:Weil die Frau nicht beerdigt werden wollte, hat ein Pfleger in Cincinnatieine Frau zweieinhalb Jahre lang tot in ihrem Fernsehsessel sitzenlassen."Zeige meinen Koerper nicht, wenn ich tot bin. Ich komme zurück", soll sie gesagt haben.

 

 

Musiker wird überfahren! Ein 33 Jahre alter Russischer Musiker lief mit seinem Violoncello über die A3 Autobahn. Dabei wurde er von einem PKW und mehreren nachfolgenden Autos überfahren.

 

 


<< Home

<< Werbebanner

<< Astas-Photo

<< Cap-Capellen

<< Webcam-Cap

<< MeteoCap

<< Jako von Capellen

<< Labrador Retriever

<< Fans Wandern

<< Faszination

<< Banner-Promotion

<< Geburtstage



free counters

<< Hier mehr:

x-stat 01.01.13

Top 5vor12 Partner Bannerliste


Zurück-Start Zurück-Start

Top Backlink 512
TopReferer MeteoCap on Tour
Brainbreaker
Votingbutton
AutoBacklink von Ursula1.de
Top AutoBacklink
PageRank-Backlink ohne Anmeldung von Ursula1.de
TopPicas

Webmenu & Mailer © by Top-Side

|

Cap-Capellen © by Astas